Lexware Juni Update 2012

Sicher weiterarbeiten: mit Ihrer Juni-Version 2012

 Am 1. Juni 2012 treten gesetzliche Änderungen in Kraft, die Sie bei Ihrer Lohnabrechnung beachten müssen. Damit Sie weiterhin korrekt abrechnen können, hat Lexware alle erforderlichen Änderungen in Ihre Software integriert. Freuen Sie sich außerdem auf viele neue Funktionen, die Ihnen die Arbeit erleichtern!

 

Gesetzliche Änderungen

Ab Juni 2012 gültig: Änderung im Meldewesen

Im Meldewesen werden zum 1. Juni 2012 Datenbausteine geändert. Für Sie heißt das: Ihre SV-Meldungen werden ab Juni 2012 nur dann von den Annahmestellen akzeptiert, wenn Sie diese mit den geänderten Datenbausteinen verschicken. Ihre Juni-Version 2012 beachtet diese Änderungen automatisch, sodass Sie Ihre SV-Meldungen korrekt verschicken.

 

Aktuelle Formulare

Alle Formulare, bei denen sich etwas geändert hat, sind im Programm enthalten, z.B. die Einkommensbescheinigung ALG II. (gilt nur für Lexware lohn+gehalt plus, pro, premium sowie Lexware financial office plus, pro, premium)

 

Diese Kundenwünsche hat Lexware für Sie umgesetzt:

neu Übersichtlicher denn je: ELSTER in der Antwortzentrale

Ab sofort werden alle bereits versendeten Meldungen in der ELSTER-Historie archiviert. Im Bereich ELSTER Offene Vorgänge haben Sie stets einen Überblick, welche Aktionen noch offen sind und was bei jeder einzelnen noch genau zu tun ist, z. B. Protokollabholung.

 

neu in Lexware financial office / plus: Die neue ELSTER-Zentrale im Bereich BuchhaltungAuch im Bereich Buchhaltung werden in der ELSTER-Zentrale einzeln versendete Meldungen in der Historie angezeigt. So sehen Sie auf einen Blick, welche Meldungen noch versendet werden müssen und welche bereits versandt wurden.

 

neu Automatisch: Überprüfung der 400-Euro-Grenze bei Mini-Jobs

Wenn die 400-Euro-Grenze überschritten wird, warnt Sie das Programm automatisch. So können Sie gleich überprüfen, ob die Überschreitung beabsichtigt ist oder nicht und ggf. rechtzeitig korrigieren.

 

neu Ein echter Gewinn: Arbeitsstunden auf Knopfdruck ins Programm importieren

Schluss mit dem manuellen Einpflegen der Mitarbeiter-Arbeitsstunden ins Programm. Denn jetzt geht

alles auf Knopfdruck:

1. Sie exportieren die im Programm hinterlegte Vorlage zum Erfassen der Arbeitsstunden.

2. Ihre Mitarbeiter füllen die Vorlage aus.

3. Sie importieren die ausgefüllten Listen ins Programm. Die Daten werden automatisch eingelesen.

 

neu Äußerst komfortabel: Gebündelte Auswertungspakete für Mitarbeiter und Firmen

Sie möchten für einen Mitarbeiter oder eine Firma mehrere Berichte in einem Paket abspeichern und zur Verfügung stellen? Das geht jetzt blitzschnell: Sie wählen einfach die gewünschten Berichte aus, geben den Speicherort an und schon werden diese auf einen Schlag dort abgelegt.

 

neu Zeitsparend: Mitarbeiter bei Erfassung der Lohn- und Abrechnungsdaten flexibel sortieren

Sortieren Sie Ihre Mitarbeiter im Beitragsnachweis-Assistenten nach Gehalts- und Lohnempfänger.

So sind die Einträge, die monatlich angepasst werden müssen, viel schneller geändert.

 

neu Jetzt direkt im Programm möglich: Sofortmeldungen

Sparen Sie sich das Erfassen der Sofortmeldungen in sv.net. Denn mit nur wenigen Stammdaten können Sofortmeldungen ab sofort direkt im Programm erstellt und per Lexware dakota verschickt werden. Damit sind unnötige Doppelerfassungen endgültig passé.